12 Restaurants laden ein.
Café Sperl
Die Tür geht auf, der Kaffeegeruch strömt in die Nase, die Zeit steht still! Wer das Café Sperl betritt, erlebt eine Zeitreise.
Seit 1880 ist es ein fixer Bestandteil der Wiener Kaffeehaus-Szene, in der sich bereits Franz Lehár allabendlich mitseiner Geliebten traf und Literaten und Politikersich ein Stelldichein geben. Seit1968 leben Manfred Staub und seine Gemahlin diese Tradition weiter.
Im denkmalgeschützten Interieur, bei klassischem Kaffeehausdekor mit viel Gold, Stuck und Samt trifft hier Prominenz auf Nachbarschaft und Schickeria auf Touristen. Ein Wiener Melting Pot sozusagen.Hierisst man gern, und schaut man gern. Die Speisekarte umfasst Klassiker der Wiener Küche und die beliebte, ohne Mehl gebackene hausgemachte SperlSchnitte. Man hält, was man verspricht – Wien bleibt Wien und das Sperl bleibt das Sperl.
Art der Küche
Traditionelle Wiener Kaffeehausküche
Eröffnet
1880
Plätze
80 innen + 50 außen
Lieblingsgericht des Chefkochs
Eiernockerl mit grünem Salat
Öffnungszeiten
Mo–Sa: 07:00–22:00 Uhr
So: 11:00–20:00 Uhr
So: im Juli–August geschlossen
Adresse
Gumpendorfer Str. 11, 1060 Wien
Haltestelle
Museumsquartier
Telefon
01-586 41 58
Internet


Wien 2017

Enthält 7% Mehrwertsteuer
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage

36,00 €


Ihr Einkaufswagen

Gesamt
Versandinformationen an der Kasse.